Alter Knauser > Spartipps > Versteigerungen im Fundbüro

Versteigerungen im Fundbüro

Regelmäßig veranstalten Fundbüros Versteigerungen. Hier werden nicht abgeholte Fundsachen versteigert, bei denen die Lagerungsfrist abgelaufen ist. Vor allem Taschen (mit Inhalt), Handys, Fahrräder und allerlei Kuriositäten lassen hier ersteigern.

Generell kann man hier wirklich echte Schnäppchen machen. Allerdings sollte man die Risiken beachten:

  • Das Fundbüro garantiert nicht für den Zustand oder die Funktionstüchtigkeit. Wie bei allen Auktionen gilt: Gekauft wie Gesehen!
  • Die meisten Auktionsposten können Sie vorab gar nicht oder begrenzt begutachten. Was äußerlich gut aussieht, muss nicht unbedingt funktionstüchtig sein.
  • Bargeld ist Pflicht! Normalerweise müssen Sie alle gekauften Artikel sofort in bar bezahlen. Erkundigen Sie sich vorab, ob abweichende Bedingungen gegeben sind.
  • Lassen Sie sich nicht vom Jagdfieber anstecken! Der Mensch ist ein Jäger und Sammler, das bemerkt man oft bei solchen Auktionen. Da werden regelrechte Kämpfe unter Bietern ausgetragen. So zahlt man am Ende nur drauf. Bleiben Sie immer cool, lieber nichts kaufen als zu viel zahlen!


Wo Sie Fundbüros finden?
Schauen Sie auf den Internetseiten Ihrer Gemeinde oder bei regionalen und überregionalen Verkehrsbetreibern.



weiterführende Artikel:






AlterKnauser.de ist nicht haftbar für eventuelle Schäden oder Schadensersatzansprüche aus der Anwendung der hier veröffentlichten Ratschläge. Es wird ebenfalls keine Haftung für Inhalte verlinkter Seiten übernommen.
Startseite       Kontakt       Impressum       Fehler melden       Seite empfehlen       Sitemap       Philosophie